Damen weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze

Damen – Bezirksliga

HSG Rietberg-Mastholte – TuRa Bielfeld (14:7) 28:10

Nach fünf langen Wochen ohne ein Spiel für die Damen der HSG, kann man von einem gelungenen Start in den Spiele-Marathon der nächsten Wochen sprechen. Nach einigen Covid Erkrankungen und Trainingsabsagen um weitere Ansteckungen zu vermeiden haben die Damen einen soliden ersten Heimspieltag in der Mastholter Halle gehabt. Zu Beginn des Spiels gegen den Vorletzten der Tabelle waren beide Teams noch etwas träge und es wurde kaum Tempo im Angriff gemacht um sich Lücken zu erarbeiten. Auch die Spielzüge wollten noch nicht so klappen, wie trainiert. Nach den ersten 10 Minuten nahmen die Damen der HSG dann aber mehr Tempo auf und spielten sich eine 7:3 Führung zur 16. Minute heraus. Zum Ende der ersten Halbzeit konnten einige Tempogegenstöße und einfache Tore durch guten Druck auf die Abwehr und 1-1 Situationen der Halbspielerinnen genutzt werden um sich mit einem 14:7 in die Kabine zu bewegen.

Schnell war klar was in der zweiten Hälfte der Plan ist. Tempo und Druck auf die Abwehr der Gegnerinnen bringen um die langen Abwehrphasen der HSG vorne im Angriff zu belohnen. Es gab leider wieder einige Minuten, wo die Konzentration etwas zu schwinden schien, doch mit einer starken Frieda Duhme im Rücken gelang es den Damen nur noch drei Tore zuzulassen und den Sieg in der heimischen Halle zu einem Punktestand von nun 24:0 zu feiern.

Die nächsten Wochen steht für die Damen eine Reihe an Regulären und auch Nachholspielen an, wo gegen einige Teams der oberen Tabellenhälfte noch eine Schippe auf die Leistung an diesem Wochenende draufzulegen ist, um dem ersten Platz der Tabelle gerecht zu werden und den Abstand zum Tabellenzweiten zu vergrößern.

HSG: Duhme – Wiesemann, Wieck (3), Hollenhorst (3), Barkey (4), Stollhans (3) Geiger (4), Gödde (4), Sonntag, Bläsius, Bergmeier (7)

Scroll to Top