„Wir haben die Zeit genutzt” – Daniela Becker im Gespräch mit der Glocke

Corona hat uns fest im Griff, jedoch wecken die aktuellen Lockerungen neue Hoffnungen. Endlich dürfen wir Handballer unabhängig des Alters wieder einen Ball in die Hand nehmen, wenn auch nur unter strengen Auflagen und draußen. Doch auch die Zeit ohne Spiel- und Trainingsbetrieb haben wir genutzt, um uns als Verein in wichtigen Bereichen neu aufzustellen. Das Ziel ist klar: Wir wollen mit Schwung aus der Krise kommen. Im Interview mit der Lokalzeitung Die Glocke hat unsere Vorsitzende Daniela Becker über unseren Einsatz berichtet.

Im Freien ergeben sich aufgrund der Lockerungen nun neue Möglichkeiten (Archivfoto, nataljaklassen.de)

In dem ausführlichen Bericht spricht Die Glocke mit Daniela Becker (HSG) und Tobias Ahlke vom Herzebrocker SV. Im Forderung steht die Frage, wie in Zeiten von Corona neue Perspektiven für den Handballsport geschaffen werden. Denn eins ist klar, keiner von uns weiß wie die lange Zwangspause unseren Sport beeinflusst hat und wie wir aus der Pandemie zurückkehren. Zumal wir immer abhängig vom Infektionsgeschehen sind – Planungssicherheit sieht anders aus.

Wir haben in den letzten Wochen und Monaten das Projekt “Engagement Förderung” ins Leben gerufen. Darüber berichtet Daniela in dem Zeitungsartikel ausführlich und erläutert, dass sich insgesamt 20 Personen in 4 Arbeitsgruppen engagieren. Ziel ist es uns als Verein attraktive für die Zukunft aufzustellen.

Wir haben die Zeit genutzt, um die HSG Rietberg-Mastholte zukunftsfähig aufzustellen!


— Daniela Becker, Quelle: Die Glocke – Lokalsport, Online 29.05.2021

In dem Artikel werden die einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt und die Überlegungen dahinter erläutert. Dabei formuliert unsere Vorsitzende Schwierigkeiten und Hindernisse, zieht aber ein positives Fazit. Es lohnt sich den Artikel zu lesen!

Den vollständigen Bericht gibt es auf der Website der Glocke, einfach hier klicken.