HSG ärgert Topfavoriten

Herren-Bezirksliga

CVJM Rödinghausen II – HSG Rietberg-Mastholte 37:33 (19:14)

Mit einem engagierten Auftritt hat die HSG Rietberg-Mastholte beim Spitzenreiter CVJM Rödinghausen II beinahe für eine Überraschung gesorgt. Bis kurz vor Schluss konnten die Gäste beim ungeschlagenen Spitzenreiter an einem Punktgewinn schnuppern.

Danach sah es zunächst aber gar nicht aus. Die Gastgeber legten temporeich los und sorgten vor allem nach Ballverlusten der HSG mit Gegenstößen für eine 6:0 Führung nach knapp fünf Minuten. Nach dem ersten Treffer der Gäste kamen diese aber besser ins Spiel und erzwangen eine ausgeglichenere Partie, sodass zur Halbzeit eine Fünf-Tore Führung für CVJM bestand.

Auch in Hälfte 2 blieben die Gäste am Drücker. Zwar konnten die Gastgeber immer wieder durch ihre starken Shooter Tore erzielen, auf der anderen Seite war die HSG aber ebenso gefährlich. Vor allem Jens Scholhölter gelangen durch Schlagwürfe zahlreiche schnelle Tore. So blieb die Partie bis fünf Minuten vor Schluss beim Stand von 34:31 spannend, für ein Unentschieden war der Gegner aber dann doch zu stark.

Dieser Auftritt macht schon mal Lust auf mehr. Tritt die Mannschaft regelmäßig so auf wie am Sonntag, müssten noch einige Siege in diesem Jahr drin sein. Nächste Woche kann sie dies im letzten Spiel der Hinrunde gegen die Spvg. Steinhagen II dann auch erstmals in der Mastholter Sporthalle anpeilen.

HSG: Rodejohann, Wimmelbücker – Bexten (4), Brinkhaus, Descher (1), Dorenkamp (5), Herbort (6), Hilgenkamp (1), Pollhans (1), Reineke, Schröter (2), Scholhölter (11), Skripalle (2)