Gelungener Saisonauftakt! 2 Punkte auf das HSG-Konto

Frauen Bezirksliga 12.09.21 18:00 Uhr

HSG Rietberg-Mastholte – Herzebrocker SV 28:24 (16:13)

Ein erfolgreicher Start in die Saison mit den ersten zwei Punkten auf dem Konto der HSG Damen. Die Aufregung und Anspannung war schon beim Aufwärmen allen Damen und dem Trainer anzumerken. Doch nach Anpfiff waren alle fokussiert, konzentriert und motiviert dieses Spiel zu gewinnen. Die Herzebrocker sind bekannte Gegner der Damen, dadurch konnte man sich an einige spannende Begegnungen und Siege erinnern. Im HSG Kader waren verletzungsbedingt einige Ausfälle von Jennifer Wieck, Ina Wiesemann und Linda Bextermöller zu beklagen, die allerdings durch ein aufrücken aus der zweiten Damen kompensiert worden sind.

Zu Beginn der Partie setzen einmalig die Herzebrocker mit dem ersten Tor vor, doch die Damen zogen direkt nach und setzten sich in den ersten 10 Minuten bis zum 7:2 ab. Der leichte Vorteil, nach dieser starken Phase blieb bis knapp zur 20. Minute bestehen, bis bei den HSG Damen einmal 3 Minuten die Konzentration fehlte und es zu einigen Fehlpässen kam, wodurch die Gegner auf ein 12:11 ran kommen konnten. Doch nach ein paar Positionsumstellungen lief wieder alles in rechten Bahnen und die Damen konnten sich wieder absetzen auf ein 16:12. Auch Frieda Duhme im Tor hatte einen guten Tag erwischt. Von dort an lief es relativ ausgeglichen und die HSG hielt die Herzebrocker immer auf einem 2-3 Tore Vorsprung hinter sich. Durch einige 7-Meter für die HSG konnten zusätzlich einige Punkte auf ihrer Seite dazu kommen. Die letzten 5 Minuten des Spiels nahmen die HSG Damen nochmal alles zusammen und setzten sich bis kurz vor dem Treffer der Herzebrocker in der letzten Sekunde bis zum 28:23 ab. So hieß es am Ende ein 4 Tore Vorsprung Sieg, mit dem alle Damen und Trainer sehr zufrieden waren. Vor allem die Konzentration und die Motivation der Damen haben ihnen dieses mal nur kurz einen Streich gespielt und alle waren höchst motiviert.

Für das nächste Spiel in 2 Wochen heißt es also weiter an der stabilen Abwehr arbeiten und im Angriff die Chancen durch schnelles Spiel nach vorne und das Lücken erarbeiten durch ein schnelles Passspiel weiter zu vertiefen.

Vielen Dank! Für die lautstarke Unterstützung der gut besuchten Halle zum Auftakt der Damen in der Bezirksliga.

HSG: Duhme, Meierfrankenfeld, Bergmeier (8), Bläsius, Gödde (4), Heckemeier, Hollenhorst (4),Otto-Frickenstein (1), Picker (4), Sonntag, Stollhans (7), Wiemann, Wördemann