Ein Spiel auf Augenhöhe

TuS Brake – HSG Rietberg-Mastholte 24:23 (13:13)

Handball Damen Bezirksliga 

 

Am Wochenende bewiesen die Damen, dass sie ein richtiges gutes Team sind. Es war ein nervenaufreibendes und super spannendes Spiel gegen den Tabellenersten TuS Brake und man zeigte Zusammenhalt und Stärke sowohl auf dem Feld als auch auf der Bank. Obwohl man schlussendlich ärgerlicherweise mit einem Tor verlor, kann die Mannschaft richtig stolz auf ihre Leistung sein, was auch Trainer Michael Burmeister und Dominik Brand waren.

Von Anfang an stand die 6:0 Abwehr gut und im Angriff erkämpfte man sich Tore im 1:1 gegen die ebenfalls gute Abwehr der Mädels aus Brake. Mit dem Harz hatte man keine Probleme, da auch weniger als erwartet in den Topf gegriffen wurde. 

In der ersten Halbzeit setzten sich die Braker Damen mehrmals auf zwei Tore ab doch die Rietberger Damen schlossen immer wieder auf, sodass es zur Halbzeit auf ein Unentschieden hinaus lief (13:13).

Auch nach der Halbzeit hielt man diese sehr gute Leistung konstant und durch die erste und einzige 2-Minutenstrafe im gesamten Spiel konnte man sich in der 54. Minute das erste mal den Vorsprung holen (22:23). Diesen gab man leider durch einige Fehlpässe ins Aus wieder ab und erzielt die letzten 5 Minuten im Gegensatz zu den Braker Damen kein Tor mehr. 

Trotz alle dem war es absolut ein Spiel auf Augenhöhe und ein Unentschieden wäre verdient und der Leistung gemäß angepasst gewesen.

Im nächsten Spiel will man wieder einen Sieg einfahren und an das Niveau vom Spiel gegen Brake anknüpfen.