Wichtiges Derby für Herren

Herren-Bezirksliga

HSG Gütersloh – HSG Rietberg-Mastholte (08.03.2020 17:00 Uhr)

Mit dem Derby in Gütersloh beginnen für die HSG-Herren die vielleicht vorentscheidenden Wochen in der Bezirksliga. Mit guten Auftritten in den den nächsten drei Partien will das Team der 20 Punkte-Marke so nah wie möglich kommen und damit auch dem Klassenerhalt. Aber auch der Gegner, mit drei Punkten weniger in der Tabelle, braucht noch jeden Zähler im Abstiegskampf.

Die Gütersloher haben erst letzte Woche in Neuenkirchen eine herbe Niederlage kassiert, ähnlich dem Hinspielergebnis in Rietberg, als das Kanning-Team mit 31:18 gewann. Allerdings fanden diese Partien ohne Harz statt, was von Gütersloher Seite auch schon als “andere Sportart” betitelt wurde. Es ist also dank Kleber mit einem stärkeren Gegner zu rechnen als in der Hinrunde, zumal das Team sich auch personell breiter aufgestellt hat.

Für die Gäste gilt es, die guten Dinge aus dem Herford-Spiel mitzunehmen und sich auf ihre Stärken zu konzentrieren. Im Hinspiel gelang es aus einer konzentrierten Deckung, temporeich nach vorne zu spielen. Das Harz sollte dabei inzwischen keine Rolle mehr spielen.

Personaltechnisch muss sich Björn Kanning noch nach einem Torwart umsehen, da Björn Rodejohann und Jens Wimmelbücker noch verletzt sind. Neben dem verhinderten Christian Brinkhaus sollten sonst aber alle an Bord sein, außer Tim Bexten steckt auf dem Urlaubsrückweg im Stau fest. Was Feldspieler angeht also eine schon ungewohnt gute Ausgangssituation. Aufgrund des kurzen Weges würde sich das Team natürlich über Unterstützung aus Rietberg und Mastholte freuen.