Weibl. B-Jugend 1

Hintere Reihe v.l.:n.r.: Tanja Kanning (Betreuerin), Svea, Nina, Leonie, Lea-Marie, Björn Kanning (Trainer) Vordere Reihe v.l.n.r.: Alexandra, Nele, Annalena, Kira, Yamila, Alina Es fehlt: Jenik Heckemeier (Co-Trainer), Christine Forthaus

Mit kleinem Kader in die Bezirksligasaison 18/19
Mit 10 Spielerinnen geht die weibliche B1 diese Saison auf Punktejagd. Nach einem enttäuschenden Pokalturnier mit 2 unnötigen und knappen Niederlagen gegen die Oberligamannschaften JSG Werther/Borgholzhausen und Spvg. Steinhagen und einem Sieg gegen den Kreisligisten TV Wiedenbrück hoffen die Trainer Björn Kanning und Jenik Heckemeier auf eine deutliche Motivationssteigerung der Mannschaft. Während ein Teil hochmotiviert an die Sache herangeht, gibt es leider noch einzelne Spielerinnen, die im Training und den Spielen andere Prioritäten setzen.
Gerade bei den weiten Auswärtsfahrten in die Kreise Bielefeld, Herford und Minden gilt es ab sofort die Konzentration auf die anstehenden Aufgaben zu lenken, klappt dieses Vorhaben, dann wird die B-Jugend auch entsprechende Erfolgserlebnisse erleben.
Fast alle Spielerinnen sind in der Lage auf 2 oder 3 verschiedenen Positionen zu spielen, was die Problematik des kleinen Kaders in den Hintergrund rücken lässt. Einen kleinen Dämpfer gab es vor zwei Wochen durch die langwierige Sprunggelenksverletzung von Svea, die mindestens bis Mitte Oktober ausfallen wird, das Fehlen von Svea wird die Mannschaft aber ausgleichen können.
Am Samstag erwarten die HSG-Mädels einen unbekannten Gegner aus Bad Oyenhausen, da aber alle Augen auf die eigene Spielgestaltung gerichtet sind spielt das keine wesentliche Rolle.
Zum Kader gehören, Kira im Tor, Annalena, die hauptsächlich der B2 zur Verfügung stehen wird, Alex, Alina, Christine, Lea-Marie, Leonie, Nele, Nina, Svea und Yamila.
Die Mädels freuen sich über jeden einzelnen Zuschauer, der sich in der Halle blicken lässt, um zu zeigen was sie können, wenn die Einstellung stimmt.
Auf eine erfolgreiche, verletzungsfreie Saison in der Bezirksliga GT/BI/HF/ML.