4.Herren

Hintere Reihe v.l.n.r.: Markus Schröder, Jan Rettig, Niclas Timm, Stefan Großevollmer, Ludger Eickhoff Vordere Reihe: Peter Oetter, Günter Breitling, Dirk Schiffner, Jannik Duhme

Die Mischung stimmt! Diese Erkenntnis lieferte die letzte Saison über die neu zusammengestellte 4. Herren. Dabei wurden junge und erfahrene Spieler zu einer Mannschaft zusammengefasst und das Resultat konnte sich sehen lassen. Letztendlich konnte in der 3. Kreisklasse ein dritter Tabellenplatz hinter den ambitionierten Aufsteigern aus Herzebrock und Brockhagen gefeiert werden. Glücklicherweise werden auch in dieser Saison große Teile der letztjährigen Mannschaft auf Punktejagd gehen. Die 3. KK kommt also weiter in den Genuss der bewährten Jung-Erfahren-Mischung.

Unglücklicherweise konnten Abgänge im Kader nicht kompensiert werden, da der gesamte Herrenbereich der HSG für diese Saison großen Personalbedarf hatte. Somit ist für die Mannschaft von Trainer Markus Schröder entscheidend, dass zu den Spielen möglichst viele Spieler kommen und dass die Gelegenheitsspieler vielleicht das ein oder andere Mal mehr Zeit finden. Leider kann auch nicht auf die gewohnte Unterstützung durch Jugendspieler gesetzt werden, da die HSG in diesem Jahr keine A-Jugend gemeldet hat.

Auf Grund der Personalthematik ist der Verlauf der Saison abzuwarten, wobei die letztjährige gute Mischung auf einige gute Ergebnisse hofft. Immerhin schmecken die Kaltgetränke nach Siegen gleich viel besser. Außerdem können sich alle Beteiligten auf ein besonderes Highlight freuen. Da die 3. Herren auf Grund personeller Schwierigkeiten freiwillig von der 1. Kreisklasse in die 3. gewechselt ist, wird es in dieser Saison wieder zwei HSG interne Duelle geben. Somit ist die Freude am und neben dem Spiel für die 4. Herren vorprogrammiert! Getreu nach dem Motto: Die Mischung macht’s!