Links

Sharepoint der HSG Rietberg-Mastholte

Für den Zugang wird ein Outlook-Account benötigt.
Sharepoint HSG Rietberg-Mastholte

 Phoenix 

Die Verbandsverwaltung des HV Westfalen erfolgt über das Verwaltungssystem Phoenix.

Vor der ersten Benutzung von Phoenix müsst ihr euch registrieren. Danach könnt ihr dort eure Daten pflegen.

Registrierung bei Phoenix:

https://www.handballwestfalen.de/hv-westfalen/verbandsverwaltung-phoenix/

Anmeldung Seminare

https://www.handballwestfalen.de/qualifizierung/seminare-und-lehrgaenge/

Regeländerungen zum 1.7.2018:

Richtlinien und Interpretationen der IHF-Regeln gültig ab 01.07.2018

Regeländerungen zum 1.7.2016:

1. IHF-Regeländerungen-2016_ALL
Amtliche Bekanntmachung des DHB vom 08. März 2016 über die IHF-Regeländerungen zum 01.07.2016
1. Torwart als Feldspieler: Der Torwart kann als siebter Feldspieler eingesetzt werden.
2. Verletzter Spieler: Ein verletzter Spieler muss das Spielfeld verlassen, nachdem er auf
dem Spielfeld medizinisch behandelt wurde, und darf es erst wieder
betreten, wenn seine Mannschaft drei Angriffe abgeschlossen hat.(Diese Regeländerung wird im Handballkreis Gütersloh und im Handballverband Westfalen nicht umgesetzt; die Änderung steht hier nur zur Information, um z.B. künftige Entscheidungen in der Bundesliga oder bei Länderspielen nachvollziehen zu können)

3. Passives Spiel: Nach der Anzeige des Vorwarnzeichens hat die vorgewarnte Mannschaft insgesamt 6 Pässe zur Verfügung, um auf das Tor zu werfen. 4. Letzte Minute: Der Wortlaut “letzte Spielminute” in den Regeln 8:5, 8:6, 8:10c und
8:10d wird durch die “letzten 30 Sekunden des Spiels” ersetzt.
5. Blaue Karte: Die Schiedsrichter haben zusätzlich zur Gelben und Roten auch eine Blaue Karte zur Verfügung, um bei einer Disqualifikation eines Spielers für mehr Klarheit zu sorgen. Wenn die Schiedsrichter die Blaue Karte zeigen, wird ein schriftlicher Bericht in den Spielbericht aufgenommen und die Disziplinarkommission ist für weitere Maßnahmen verantwortlich.

Auf der Homepage von Handball-World werden die neuen Regeländerungen unter die Lupe genommen, hier einmal der Link dazu:
www.handball-world.com/o.red.c/news-1-1-1-82847.html

2. Informationen zur Änderung in der Spielordnung 010716
§ 15 SpO Zweitspielrecht
§ 19 Doppelspielrecht von Jugendspielern
§ 19 a Zweifachspielrecht für Jugendspieler der Altersklassen A – C
§ 19b Gastspielrecht für Jugendspieler
§ 23 Vereinswechsel, Spielausweisverfahren
§ 26 Dauer der Wartefrist
§ 69 Ausleihe von Spielern / § 70 Zweifachspielrecht


3. Anwendungshilfe zu § 55 SpO Einschränkung des Spielrechts (statt früher „Festspielen“) Okt. 2017


4. Durchführungsbestimmungen zur Rahmentrainingskonzeption ab 01.07.2018 Version 1.8

Neu:
>> Torwart muss sich dauerhaft ein als Torwart gekennzeichneter Spieler in der eigenen Spielhäfte (Abwehrhälfte) aufhalten.
>> Ergänzende Handlungsempfehlungen zum Penalty
a) Die Wurfausführung erfolgt als Schlagwurf zwischen 6m und 9m mit Start an der Mittellinie.(neu)
b) Technische Fehler führen zum Nichterfolg (neu)
c) Spielfortsetzung grundsätzlich Anwurf (früher auch Abwurf möglich)

5. DHB-Beschluss_Spezialistenwechsel in der A-Jugend ohne Einschränkung erlaubt 01.07.16

6. Erläuterungen zum Spielerwechsel (7. Feldspieler) im Jugendbereich

Verbände:

1. DHB Startseite
2. WHV Passstelle
2.1 Antrag auf Spielberechtigung Mai 2018: Spielberechtigungsantrag-2018 (beidseitig)
2.2. Hinweise zum Spielberechtigungsantrag

3. HV Westfalen Startseite
4. HV Württemberg Startseite
5. HK Gütersloh Startseite
6. HK Bielefeld-Herford Startseite

Allgemeines

GT_SR_Reisekostenabrechnung
Km_Richtwerttabelle_10052011

Zeitstrafenzettel HSG 160812

turnier-spielbericht
Liste der Sporthallen HK

DHB Rahmentrainingskonzeption in digitaler Form

DHB-Rahmentrainingskonzeption